Es ist schon wieder vorbei!

Phoenix - Fachberatungsstelle für Sexarbeitende und die Kampagnengruppe "Sexarbeit ist Arbeit. Respekt!" haben in der Woche vom 23.-28.9.2019 den Strich-Code-Move nach Hannover geholt!

Wir sind der Frage nachgegangen: „Kann es einen Code für den Strich geben?“ Beim Aufkleben von Preisschildern auf verschiedene Objekte wurde diskutiert und Performances zur Lebens- und Arbeitswelt von Sexarbeitenden, zu Nähe, Intimität und Wertschätzung dargeboten, denn:

Prostitution ist Teil unserer Kultur. Sie existiert in allen Ländern der Erde, legal oder verboten, missachtet oder wertgeschätzt. Nicht die Tatsache der Prostitution unterscheidet die Kulturen, sondern die Art, wie wir mit ihr umgehen.

Ein paar erste Eindrücke sind hier zu sehen. Den nächsten Strich-Code-Move wird es im nächsten Jahr in anderen deutschen Städten geben.