Balanitis

Balanitis ist eine Entzündung der Eichel und der Vorhaut, die durch sexuell übertragbare Infektionen hervorgerufen wird. Sie ist keine spezifische Krankheit, sondern ein Ausdruck für die Zusammenfassung ähnlicher Krankheitszeichen (unspezifische Entzündung). Die Ursachen können jedoch sehr unterschiedlich sein und müssen daher auch unterschiedlich behandelt werden. Ein entzündeter und juckender Hautausschlag auf dem Penis, besonders auf der Eichel, um die Vorhaut und auf dem Schaft kann ein Symptom sein. Es kann auch zu einer schmerzhaften Schwellung der Eichel und der Vorhaut kommen, die besonders bei unbeschnittenen Männern häufig zu einer Verengung der Vorhaut führt, so dass diese nicht über die Eichel zurückgezogen werden kann. Des Weiteren kann eine Überempfindlichkeit im Hoden auf eine Balanitis hindeuten und es können Schmerzen beim Urinieren und Probleme beim Halten einer Erektion auftreten.

In der Regel wird zur Diagnose eine Urinprobe auf Pilzinfektionen, Gonorrhöe und andere Bakterien sowie auf Trichomaden untersucht. Bei der Behandlung empfiehlt sich eine Mitbehandlung der Partnerin, da sonst die Gefahr einer erneuten Ansteckung besteht (Ping-Pong-Effekt).

Empfehlung: Der regelmäßige Gebrauch von Kondomen und eine tägliche Körperhygiene schützen sicher vor Infektionen.