Femidom

Das Femidom ist auch als "Kondom für die Frau" bekannt. Es besteht aus zwei verschieden großen Ringen, die durch eine hauchdünne, überaus reißfeste Polyurethan-Hülle miteinander verbunden sind. Der kleinere Ring wird in die Scheide eingeführt, während der größere von außen sichtbar und fühlbar bleibt. Die Innenseite des Femidoms ist mit einer Gleitflüssigkeit befeuchtet. Trotzdem kann es beim Geschlechtsverkehr knistern. Manche Frauen empfinden die zusätzliche Stimulation der Klitoris durch den äußeren Ring als sehr angenehm. Der innere Ring kann jedoch Schmerzen am Gebärmuttermund verursachen.

Femidome sind zumeist nur in Apotheken (rezeptfrei) erhältlich und kosten mehr als herkömmliche Kondome.

Dafür hat es die wesentlichen Vorteile, dass es zuverlässig vor Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten und vor ungewollten Schwangerschaften schützt und, da die Anwendung bei der Frau liegt, sehr gut geeignet ist für Frauen, die sich nicht darauf verlassen wollen oder können, dass ihr Partner konsequent Kondome anwendet.