Filzläuse

Filzläuse nisten sich meist in die Schamhaare ein und legen dort ihre Eier (Nissen) ab. Bei starkem Befall können Filzläuse auch an anderen stark behaarten Körperstellen auftreten. Ca. 3-6 Tage nach dem Befall kommt es zu Symptomen wie Juckreiz, grauen Hautflecken und kleinen Blutungen (kleine blutige Flecken in der Unterwäsche können ein Hinweis sein). Durch Kratzen entstehen zusätzlich kleine Wunden, die dann ein Einfallstor für Infektionen sein können.

Die Ansteckung erfolgt über engen Körperkontakt und die Benutzung des gleichen Bettes, der gleichen Handtücher etc. Sollte es bereits zu einem Parasitenbefall gekommen sein, wird äußerlich mit chemischen Mitteln behandelt. Sämtliche benutzte Wäsche muss gründlichst gereinigt werden. Anleitungen dazu befinden sich in den Packungsbeilagen.

Tipp: Ausreichende Körperhygiene wirkt einer Ansteckung entgegen. Filzläuse kann man zusätzlich auch mit einer Radikalrasur der befallenen Körperstellen bekämpfen.