Anmeldung

Anmeldung

Wenn Sie als Sexarbeiter*in arbeiten, müssen Sie sich bei den für Ihren Arbeitsort zuständigen Behörden anmelden. Die Anmeldung erfolgt in zwei Schritten. Dafür müssen Sie Termine vereinbaren und wenn nötig, um eine Dolmetscher*in bitten.

Für Hannover bekommen Sie die Kontaktdaten für die gesundheitliche Beratung und der Anmeldebehörden in den Sprachen deutsch, bulgarisch, Polnisch, rumänisch, spanisch, portugisisch, ungarisch und thai

In Niedersachsen sind die Landkreise und Kreisfreien Städte zuständig für die gesundheitliche Beratung und die Anmeldung.

Wenn Sie im ganzen Bundesgebiet arbeiten wollen, können in Ihrer Anmeldbescheinigung alle Bundesländer aufgenommen werden. Dann müssen sie sich nicht mehr in jeder Stadt neu anmelden. Zudem empfiehlt es sich, sich zusätzlich eine Alias-Bescheinigung ausstellen zu lassen.