Sperrgebiet

Die Landesregierungen können zum Schutz der Jugend und des öffentlichen Anstandes (Art. 297 Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch (EGStGB)) Sperrgebiete einrichten. In diesen so genannten Sperrgebieten darf nicht der Prostitution nachgegangen werden. Zuwiderhandlung ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit einem Bußgeld geahndet. Seit September 2005 gilt in Hannover eine neue Sperrgebietsverordnung. Danach darf nur noch in den Zeiten von 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr an den auf der Karte bezeichneten Orten angeschafft werden.

Sperrgebietsverordnung und Karte für Hannover zum Runterladen rechts.

Kartengrundlage: Stadtkarte Hannover 1:10.000
Vervielfältigung mit Genehmigung der Landeshauptstadt Hannover, Stadtvermessungsamt Bereich Geoinformation vom 12.10.2006
© Landeshauptstadt Hannover Bereich Geoinformation, 2005

Download

Anschaffen in Hannover
Informationen für Frauen, die in Hannover anschaffen. (536 KB)